Seite wählen

Ich bin Alexandra S.

Mein Weg & ein bischen was zum lesen ….

warum ich das tue, was ich tue … für Dich, mich und für uns Frauen …

Vor 28 Jahren hielt ich ein Referat in der Schule. Das Thema war die Ein-Kind-Politik und die Beschneidung von Frauen im Osten. Nach dem Referat verkündete ich „später arbeite ich für und mit Frauen“. Mein Weg sollte aber erst einmal in eine ganz andere Richtung gehen. Schließlich galt damals „Kind lern etwas gescheites“. Also fasste ich erste einmal Fuß im wirtschaftlichen Bereich. Das ging auch eine Weile gut. Doch dann jagte eine Krise die andere. Ich musste mich loslösen von alten Glaubenssätzen, von alten Mustern, von auferlegten Sichtweisen, wie (m)ein Leben zu sein hat. In all dieser Zeit hatte ich einen wertvollen Anker, ich beschäftigte mich die ganzen Jahre über mit den Themen der Psychologie, der Weiblichkeit, den Mysterien, mit Ritualen der alten Zeit, alter Schriften, Yoga, Meditation und Schamanismus.

Mit Mitte dreißig kam eine weitere Krise, Angst und Depression waren das was meinen Alltag begleitete. Ich fühlt nicht mehr, mein Körper war mir egal, ich funktionierte gerade noch irgendwie. Ich musste meine bis dahin gut aufgebautes Mauern niederreißen, meine Sicht auf das Leben – wie es sein sollte revidieren – mich neu sortieren und ordnen. Alles was mir blieb, war mein tiefes Wissen, über die Zusammenhänge. Ich fand Kraft im Tanz, im Ausdruck meines Selbst durch malen, tanzen und singen. In der Anwendung von Mantras, Mudras und Meditation. In kleinen Schritten, Tag für Tag, wendete ich mein Wissen an. Zweifel gabe es immer wieder. Jeder einzelne Schritt brachte jedoch mich aus diesem Tal heraus. Doch meine Glaubenssätze, alte Muster und das bekannte Hamsterrad waren starkt, führten dazu, dass ich den Kontakt zu mir erneut verlor. Ich warf alles über Bord. Erst als ich begriff, dass ich mich meiner Geschichte stellen, meine Schatten besser verstehen musste, um sie vollständig integrieren zu können,  fand ich wieder Zugang zu meinem Wissen und wendete es an. Teilte es mit anderen Frauen, ließ mich begleiten und begleitete Frauen. Ein Dank an dieser Stelle für all die wundervollen Frauen, für das Vertrauen.

Heute mit Mitte vierzig und den vor zwei Jahren begonnen WandlungsZeiten, den Wechseljahren, greife ich immer wieder in meine Schatztruhe und ziehe mir, je nachdem was gerade an Thema dran ist, Wissen und Kraft daraus. Ich bin viele kleine Tode gestorben, wie Du wahrscheinlich auch und ich weiß, dass noch weitere folgen werden. Doch aus den langjährigen Erfahrungen heraus, zentriere ich mein Wissen und biete geschützte Räume für die Erforschung der Weiblichkeit, in FrauenKreisen, in Seminaren, in Einzelbegleitungen. Gebe Dir Möglichkeiten dich selbst zu erfahren, zu Dir selbst (wieder) zu finden, Dich ganz zu spüren, Krisen zu meistern und Dich mit altem Wissen (wieder) zu verbinden. Noch viel mehr, zu erkennen, welche Schönheit, Kraft und Magie in Dir selbst schlummert und nur auf darauf wartet, von Dir in dieses Leben integriert zu werden.

Was ich dafür an Wissen nutze, weiter unten findest Du Kopffutter.

Und nun? Was ist mit Dir?

Bist Du bereit für Deinen eigenen Weg? Für Deine Reise zu Dir selbst? Zu Deiner in Dir wohnenden Kraft und magischen, spirituellen Weiblichkeit?

Ich freue mich auf unsere Begegnung.

Herzgrüße

Alexandra S. Bürkle

Kopffutter

Aus-/Fort- & Weiterbildungen
Ausbildung Yoga für Frauen (i. A.) | Heilpraktikerin für Psychotherapie (i. A.) | Fortbildung zur Wechseljahrsbegleitung Fortbildung in Neo-Schamanismus & Assistenz | Ausbildung zur Moon Mother ® | Fortbildung in Achtsamkeit und Meditation Fortbildung in Systemischer Beratung | Fortbildung in Traumabegleitung | Fortbildung in Systemische Familien- und Organisationsaufstellung | Ausbildung in Körperorientierte Psychotherapie | Ausbildung in Psychologischer Beratung

Erfahrungen
Seit 2009 Seminaren & Workshops für Frauen.

Seit 2015
Tätig in einer Weiterbildungsakademie in der Begleitung von Frauen und Männern auf ihrem Weg in die Berufung.

Seit 1994
Selbststudium zu den verschiedensten Themen der Weiblichkeit, Wechseljahre, nordische und östliche Mythologie, Überlieferungen, Ritualarbeit, Energiearbeit, Traumaarbeit, Systemischer Aufstellung, Körperarbeit durch Tanz und Bewegung. Besuch verschiedener Seminare zum Schamanismus, Frauenarbeit, Beruf und Berufung, Intuition … und mehr